23. August 2017

SPD in Bochum freut sich über Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen für Birgit Fischer

Birgit Fischer (Bild: D. Laessig/vfa)

Birgit Fischer (Bild: D. Laessig/vfa)

„Birgit Fischer hat über viele Jahre hinweg die Politik in Bochum gestaltet und unsere Interessen in überörtlichen Gremien und Ämtern vertreten“, erklärt der Bochumer SPD-Vorsitzende, Karsten Rudolph, zur Verleihung des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen, den sie heute in Düsseldorf aus den Händen des Ministerpräsidenten entgegennimmt.

„Engagement für andere, Bürgersinn und Empathie, das hat Birgit Fischer stets ausgezeichnet und weitergegeben“, so Rudolph. 

Der Vorsitzende des Ortsvereins Ehrenfeld, Jens Matheuszik, betont:

„Auch wenn Birgit Fischer längst keine Ämter mehr in der SPD bekleidet, am Leben an der Basis, in unserem Ortsverein, nimmt sie weiterhin regelmäßig teil. Auch wenn man Rat oder Hilfe braucht: da ist auf sie wie immer Verlass.“

Birgit Fischer war viele Jahre Vorsitzende des Stadtbezirks Bochum-Mitte der SPD, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der SPD Bochum und stellvertretende Landesvorsitzende der NRWSPD sowie Mitglied des Präsidiums der SPD.

Ab 1991 war Fischer Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag.
Von 1998 bis 2005 war sie Mitglied der Landesregierung, zuletzt als Ministerin für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie.

Dieser Beitrag wurde unter Landespolitik, SPD Bochum veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.