10. Mai 2018

SPD Bochum diskutierte auf Parteitag über digitalen Kapitalismus

SPD Bochum: Parteitag am 7. Mai 2018 #spdBOpt

SPD Bochum: Parteitag am 7. Mai 2018 #spdBOpt

Auf ihrem letzten Parteitag diskutierte die SPD Bochum das Thema digitaler Kapitalismus als politische Herausforderung. Matthias Machnig (Minister und Staatssekretär a.D.) spannte in seinem Vortrag einen weiten inhaltlichen Bogen zu diesem weitreichenden Themenkomplex. Flankiert wurde die folgende Diskussion durch zwei Impulsvorträge des Arbeitskreises Innovation und Gesellschaft der SPD Bochum und der Bochumer JUSOS.

Der Parteitag diente als Auftakt für eine ausführliche und breite Debatte über dieses grundlegende Gegenwarts- und Zukunftsthema. „Wir möchten die SPD auch in diesem wichtigen Themenkomplex zu einer gestaltenden und führenden Kraft in Bochum machen. In den kommenden Wochen und Monaten werden wir uns auf allen politischen Ebenen mit den Herausforderungen der Digitalisierung auseinandersetzen und zukunftsweisende politische Konzepte entwickeln“, so Karsten Rudolph, Vorsitzender der SPD Bochum.

Bereits auf ihren letzten Parteitagen hat sich die SPD Bochum kritisch mit der Bildung der großen Koalition auseinandergesetzt. Auch auf dem gestrigen Parteitag, dem ersten nach der Regierungsbildung auf Bundesebene, setzten sich die Delegierten erneut mit diesem Thema auseinander und verabschiedeten einem Antrag, der die Parteigremien dazu auffordert ein Maßnahmenbündel zur Überprüfung der gesteckten Koalitionsziele umzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Bundespolitik, SPD Bochum veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.