Atomausstieg: SPD Bochum ruft zur Kundgebung am Sonntag auf

Die Bochumer SPD und die Grünen rufen für den kommenden Sonntag (20. März) zu einer Kundgebung unter dem Motto „Abschalten: Atomausstieg jetzt“ auf. Beginn ist um 13 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Rathaus. Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz wird ein Grußwort sprechen. In dem Aufruf heißt es:

„Wir sind entsetzt über die Katastrophe in Japan. Mit unseren Gedanken sind wir bei den Opfern und deren Familien und Angehörigen. Der Tsunami und das Erdbeben haben noch nicht absehbare Folgen für die Bevölkerung. Dies lässt uns trauern und innehalten. Die Menschen in Japan brauchen unsere Unterstützung und Solidarität.

Ganz besonders in Japan, aber auch weltweit löst die unvorstellbare Atomkatastrophe große Ängste aus. Auch in Deutschland stehen wir vor der Aufgabe, für uns Lehren aus den erschütternden Ereignissen zu ziehen. Die Vorkommnisse in den japanischen Atomkraftwerken zeigen erneut, dass diese Energieform niemals sicher sein kann und verheerende Gefahren für Menschen und Umwelt mit sich bringt.

Darum wollen wir uns gemeinsam versammeln, um unsere Solidarität mit den Menschen in Japan zu bekunden, aber auch unsere Befürchtungen über die Situation in unserem Land zu Ausdruck zu bringen.“