SPD-Ratsfraktion beim Bochumer Umwelttag

Bald finden auch in Bochum Spiele der FIFA-Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft statt, und vor diesem Hintergrund hatte der Bochumer Umwelttag gestern das Motto „Umweltschutz trifft Schule – Green Goal an Bochumer Schulen“. Die Stadt Bochum hat dazu erklärt:

Wie bereits bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 soll auch bei dieser WM der Umweltschutz eine bedeutende Rolle spielen. Übergeordnetes Ziel des FIFA-Umweltprogrammes „Green Goal“ ist die Durchführung einer klimafairen Weltmeisterschaft. „Green Goal“ heißt wörtlich übersetzt „grünes Tor“. Im übertragenen Sinne ist damit „ein Tor für die Umwelt“ gemeint.

Erstmals wurde der Umwelttag nicht in der Bochumer Innenstadt durchgeführt, sondern auf dem Pausenhof: im Schulzentrum Südwest in Linden/Dahlhausen. Neben dem städtischen Umwelt- und Grünflächenamt sowie weiteren kommunalen Einrichtungen haben sich auch die städtischen Töchter wie der USB, Verbände und Gruppierungen sowie vor allem die Schulen selbst ein umfangreiches Programm ausgedacht.

Der Stand der SPD-Ratsfraktion beim Bochumer Umwelttag im Schulzentrum Südwest in Linden/Dahlhausen.
Der Stand der SPD-Ratsfraktion beim Bochumer Umwelttag im Schulzentrum Südwest in Linden/Dahlhausen.
Dieter Fleskes, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.
Dieter Fleskes, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.
Hermann Päuser, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.
Hermann Päuser, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.
Peter Reinirkens ist stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.
Peter Reinirkens ist stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.
Martina Schmück-Glock ist umweltpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.
Martina Schmück-Glock ist umweltpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.
Ein Themenschwerpunkt beim Umwelttag: Hier geht es um die Sanierung des Querenburger Schwimmbades mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm II und die dadurch möglichen Energieeinsparungen.
Ein Themenschwerpunkt beim Umwelttag: Hier geht es um die Sanierung des Querenburger Schwimmbades mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm II und die dadurch möglichen Energieeinsparungen.
Christina Knappe ist stellvertetendes Mitglied im Umweltausschuss.
Christina Knappe ist stellvertetendes Mitglied im Umweltausschuss.
Gerd Krüger, stellvertretendes Mitglied im Umweltausschuss.
Gerd Krüger, stellvertretendes Mitglied im Umweltausschuss.