Atriumtalk / SPD-Fraktion: Klären, ob Honorar an Schauspieler Mario Adorf gezahlt wurde

Angesichts der Diskussion um eine Honorarzahlung an Mario Adorf fordert die SPD-Ratsfraktion Sascha Hellen auf, unverzüglich nachzuweisen, dass im Jahr 2008 ein Honorar an den Schauspieler in Höhe von 10.000 Euro ausgezahlt worden ist. Mario Adorf hatte seine Teilnahme kurzfristig krankheitsbedingt absagen müssen. Es ist noch ungeklärt, ob eine Zahlung durch die Agentur Hellen erfolgt ist. Der Schauspieler Adorf hat laut Medienberichten keine solche Zahlung erhalten.

Von den Stadtwerken erwartet die SPD-Fraktion alle erforderlichen Schritte zur Aufklärung des Vorgangs, etwa ob es Rückzahlungsansprüche gegeben hätte.