SPD Stadtbezirk Südwest wählt neuen Vorstand

Die Genossen der Südwest-SPD trafen sich am 30.1.2013 im Haus Weitmar, um sich einen neuen Vorstand zu geben. Zuvor besichtigten sie die Ausstellung im Kubus Haus Weitmar. Frau Ronja Friedrichs von der Situation Kunst gab die sachkundige Führung zur Ausstellung und erläuterte, wie die weitere Entwicklung des Hauses gestaltet werden soll. Die Pläne für die Unterirdische Axishalle seien dafür bereits fertig gestellt.
Danach fand die Jahreshauptversammlung der SPD Südwest in der Bibliothek des Situation Kunst statt. Der Vorsitzende Marc Alexander Ulrich gab den Bericht des Vorstandes. In den letzten vier Jahren hat der Stadtbezirksvorstand 5 Wahlen zu allen Parlamenten organisiert, über 40 Parteiveranstaltungen auf die Beine gestellt und fünf Termine mit einem kulturpolitischen Schwerpunkt veranstaltet. „Das Thema Kulturpolitik hat für den Südwesten eine besondere Bedeutung“, so der Vorsitzende Marc Ulrich, „da der Stadtbezirk Südwest der zweitgrößte und ein qualitativ hochwertiger Kulturstandort in Bochum ist“. Daher besuchten die Genossen des Stadtbezirkes in den letzten Jahren auch gezielt Kultureinrichtungen, um einen Kontakt zu diesen aufzubauen oder zu erhalten.
Diesen Impuls, der durch die Südwest SPD gesetzt wurde, greift die Fraktion in der Bezirksvertretung auf und bearbeitet ihn weiter.
Neben der Kulturpolitik war auch die Kommunalpolitik einschließlich der Kommunalfinanzen sowie die Ausrichtung der SPD Südwest für die Zukunft (neue Struktur) maßgeblicher Arbeitsschwerpunkt.
Der Erfolg der Neustrukturierung und des Parteiumbaus im Südwesten zeigt sich nach Meinung des scheidenden Vorsitzenden auch daran, dass für den neuen Vorstand die Bewerberlage großzügig war.
Dem Vorstand ist es gelungen, einen Personalvorschlag für den neuen Vorstand zu erarbeiten, der von der Versammlung mit großer Mehrheit akzeptiert wurde. Für die Unterstützung in den letzten Jahren dankte Marc Ulrich den Ortsvereinsvor­sitzenden und den Delegierten. Der bisherige Vorsitzende stand für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung, da er sich wegen neuer beruflicher Aufgaben und veränderter politischer Schwerpunktsetzung anderen Themenfeldern widmen wird.
In den neuen Vorstand sind gewählt worden: Heide Schmidt als Vorsitzende, Jan Hoga und Lukas Boing als Stellvertreter und Birgit Werner für die Kasse. Beisitzer wurden Andreas Marten, Helmut Börger, Marco Versen, Thilo Elsner. Weitere Mitglieder sind Sven Feniger, Norbert Konegen, Wolfgang Schuldner und Carmen Viemann.