AfA-Bundesvorsitzender Klaus Barthel zu Gast bei Neuwahl des Bochumer AfA-Vorstandes

Spatenstich L705 in Bochum-Stiepel

Der AfA-Bundesvorsitzende Klaus Barthel war Haupt­redner  auf der Be­triebs­gruppen­konferenz am vergangenen Dienstag.  Mindestlohn, Rente mit 67, Minijobs und Alters­armut waren neben weiteren Themen die wichtigsten Punkte in der Rede von Klaus Barthel .
Er bekräftigte noch mal, dass die AfA die Erstellung des Wahl­programms zur Bundes­tags­wahl im September kritisch, aber auch kon­struk­tiv begleitet.

Uwe Thiessen

Im zweiten Teil der Betriebs­gruppen­konferenz wurde der AfA-Vor­stand neu gewählt. Der bisherige AfA-Vorsitzende Gerd Salewski kandidierte nach acht Jahren  aus Alters­gründen nicht mehr.
Die Delegierten wählten mit 98,7% Uwe Thiessen zum neuen Vor­sitzenden. Seine drei Stellvertreter wurden mit ähnlich guten Ergebnissen Ute Buch, Holger Schneider und Kai Rauschenberg.
In weiteren Wahlgängen wurden Vorstandsmitglieder für Organisation, Öffent­lichkeits­arbeit, Schriftführer und elf Beisitzer gewählt.