Sanierung Lewackerstraße und Hasenwinkeler Straße / Reinirkens: Land kündigt Mittel an

Die Hasenwinkeler Straße und die Lewackerstraße in Dahlhausen können saniert werden. Das Land hat dafür etwa eine Mio. Euro an Fördermitteln angekündigt. Darauf weist SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Peter Reinirkens hin. “Gerade die Lewackerstraße hat wegen des Ruhrtal-Tourismus zuletzt noch einmal an Bedeutung gewonnen”, so Reinirkens.
So soll entlang der Lewackerstraße ein zwei Meter bis 2,75 Meter breiter Gehweg angelegt werden. Der Weg kann von Radfahrerinnen und -fahrern mitbenutzt werden, zum Beispiel von Kindern. Die Benutzung soll aber nicht vorgeschrieben werden. “Derzeit sieht die Planung noch vor, dass der Gehweg an einer Stützmauer endet, wo die Lewackerstraße nach Nordosten abknickt. Hier müssen noch Lösungen gefunden werden, wie Fußgänger und Radfahrer sicher geführt werden können”, so Reinirkens. Die Erneuerung der Fahrbahn wird rund 1,27 Mio. Euro kosten. Das Land will 820.000 Mio. Euro zuschießen.
Auf Gesamtkosten von etwa 600.000 Euro wird die “grundhafte Erneuerung” der Hasenwinkeler Straße zwischen Scharpenseelstraße und der Brücke Am Sattelgut veranschlagt. Das Land stellt hier etwa 230.000 Euro Förderung in Aussicht.1 Pixel
Zur Pressemitteilung des NRW-Verkehrsministeriums vom 16. Mai 2014 (Externer Link zu www.mbwsv.nrw.de)
Quelle: SPD-Ratsfraktion Bochum