SPD fordert Klarheit über Denkmalschutz für Opel-Gebäude

Klarheit über den möglichen Denkmalschutz für das Opel-Verwaltungsgebäude in Altenbochum fordert die SPD-Fraktion. „Was erarbeitet wurde als Konzept für eine Folgenutzung für die Opel-Flächen soll sich nicht an diesem einen Gebäude orientieren müssen“, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Reinirkens. Verzögerungen sollten vermieden werden. Im Haupt- und Finanzausschuss hat Reinirkens heute um eine umfassende Darstellung in der nächsten Sitzung des Fachausschusses gebeten.

Im Bebauungsplanverfahren war der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Träger öffentlicher Belange beteiligt worden. Dort wurde offenbar nicht ausgeschlossen, dass die Opel-Verwaltung und ein weiteres Gebäude denkmalwürdig sein könnten. Jetzt sind neue Gutachten erforderlich, um die Frage zu klären.