VVN-BdA Bochum: Gedenken an den 70. Jahrestag der Befreiung am 8. Mai 1945

DSC_0505Am 8. Mai 2015 jährte sich zum 70. Mal der Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg. Es gilt, die Erinnerung an die Barbarei der Faschisten auch für zukünftige Generationen wach zu halten, damit eine Wiederholung der Geschichte aus­ge­schlossen bleibt.
Das Bochumer Bündnis gegen Rechts (BgR), hatte deshalb am vergangenen Freitag, den 8. Mai, zu einem Gedenkrundgang auf den Hauptfriedhof Freigrafendamm geladen.
DSC_0522 DSC_0536An 6 Stationen wurde an die Opfer von Krieg und Faschismus erinnert.
DSC_0542
Der Rundgang führte am Grab von Wilhelm Engel, einem Zentrums­politiker und hauptamtlichen Gewerkschafter, der wegen „Hochverrat“ vor dem Volks­gerichtshof angeklagt war, entlang zu den Gräberfeldern der Zwangs­arbeiterinnen und Zwangs­arbeiter und der in Bochum umgekommenen Kriegs­gefangenen, um vorbei am Ehrenrundplatz für die hin­gerichteten oder im KZ ermordeten Widerstands­kämpfer zum Grab von Fritz Husemann und 19 weiteren Urnen­gräbern für die im KZ ermordeten Anti­faschistInnen. Er endete am Hochkreuz / Niobe-Mosaik im Ein­gangs­bereich des Friedhofes.
DSC_0586Am Grab von Fritz Husemann erinnerte unser Bochumer SPD-Vorsitzender Thomas Eiskirch an den Sozial­demokraten und Gewerk­schafts­führer, der vor 80 Jahren am 15. April von den Nazis ermordet wurde.
DSC_0560DSC_0564DSC_0512DSC_0576