Quartiere / VBW investiert 38 Mio. Euro in die Flüsse-Siedlung

Beim Rundgang durch die Flüsse-Siedlung in Grumme zeigte sich, wie Quartiersentwicklung heute funktioniert und wie sie erfolgreich sein kann. „Es wurde aber auch noch mal deutlich, wie wichtig dabei eine umfassende Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner ist“, sagte Ratsmitglied Marc Hildebrand am Rande des von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Nordrhein-Westfalen organisierten Spaziergangs. „Dabei muss auch rechtzeitig zur Sprache kommen, wie viel Sanierung nötig ist und welche Mieterhöhungen erträglich sind“, so Hildebrand weiter. Auf die richtige Balance komme es an.

Der ehemalige Geschäftsführer der VBW Bauen und Wohnen GmbH übernahm die Führung beim Rundgang durch die Flüsse-Siedlung.
Der ehemalige Geschäftsführer der VBW Bauen und Wohnen GmbH übernahm die Führung beim Rundgang durch die Flüsse-Siedlung.
Bei der anschließenden Diskussion in der Johanneskirche erklärte der Geschäftsführer der VBW Bauen und Wohnen GmbH Norbert Riffel, das Unternehmen investiere bis zu 38 Mio. Euro in die Flüsse-Siedlung. Acht Mio. Euro fließen seinen Worten zufolge in den Neubau von Wohnungen, der weit größere Teil mit 30 Mio. Euro in die Erneuerung der vorhandenen Wohnungen. Weil die VBW dabei teilweise auch Fördermittel in Anspruch nimmt, seien die Mietsteigerungen hier gedeckelt. Insgesamt versicherte Riffel, die VBW wolle die Problematik wie bisher mit den Mieterinnen und Mietern besprechen.

Anne Katrin Bohle, Abteilungsleiterin für Stadtentwicklung im NRW-Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, erläuterte unter anderem das Wohnungsbauprogramm des Landes. Es ist demnach mit 3,2 Mrd. Euro ausgestattet und läuft über mehrere Jahre. Neben Darlehen könnten Eigentümer für Sanierungen oder Wohnumfeldverbesserungen unter Umständen auch einen Tilgungsnachlass erhalten – „das ist ein echter Zuschuss“, so Bohle.

Ratsmitglied Marc Hildebrand
Ratsmitglied Marc Hildebrand
Ratsmitglied Ernst Steinbach beim Rundgang durch die Flüsse-Siedlung
Ratsmitglied Ernst Steinbach beim Rundgang durch die Flüsse-Siedlung
Am Dienstagabend hatte die Friedrich-Ebert-Stiftung (Landesbüro NRW) zu einem Quartiersrundgang durch die Flüsse-Siedlung in Grumme eingeladen.
Am Dienstagabend hatte die Friedrich-Ebert-Stiftung (Landesbüro NRW) zu einem Quartiersrundgang durch die Flüsse-Siedlung in Grumme eingeladen.