„Farbe bekennen. Demokratie leben.“

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD) eröffnete am Montag (9. November 2015) die "Erste Demokratiekonferenz" im Bochumer Rathaus. Die Konferenz hat den Titel "Farbe bekennen. Demokratie leben."
Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD) eröffnete heute die „Erste Demokratiekonferenz“ im Bochumer Rathaus.
Die Demokratie zu verteidigen, etwa gegen Rechtsextremisten, und sich dabei gegenseitig zu stärken, „im Blick zu haben, dass Demokratie davon lebt, dass man sie gestaltet“, mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeister Thomas Eiskirch heute Morgen die „Erste Demokratiekonferenz“ in Bochum. Auf dem Programm stehen Musik, Vorträge und Diskussionen unter anderem zu Themen wie „Neonazismus und rechte Jugendkultur“. Titel der Konferenz: „Farbe bekennen. Demokratie leben.“ Der Kinder- und Jugendring Bochum, der Verein IFAK, das Kommunale Integrationszentrum und die Stadt Bochum hatten zu der Konferenz eingeladen. Am Abend ist die Teilnahme an der Kranzniederlegung am Dr.-Ruer-Platz zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938 geplant.