SPD Bochum trauert um Helmut Schmidt: „Wir werden die Erinnerung an ihn wach halten!“

Helmut Schmidt auf einem SPD-Parteitag in Dortmund (Urheber: Bundesarchiv, B 145 Bild-F048638-0030 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0 / Wikimedia Commons)
Helmut Schmidt auf einem SPD-Parteitag in Dortmund (Urheber: Bundesarchiv, B 145 Bild-F048638-0030 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0 / Wikimedia Commons)

Helmut Schmidt auf einem SPD-Parteitag in Dortmund (Urheber: Bundesarchiv, B 145 Bild-F048638-0030 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0 / Wikimedia Commons)
Helmut Schmidt auf einem SPD-Parteitag in Dortmund (Urheber: Bundesarchiv, B 145 Bild-F048638-0030 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0 / Wikimedia Commons)

Zum Tod von Helmut Schmidt, erklärt der Vorsitzende der Bochumer SPD, Karsten Rudolph:
„Mit Helmut Schmidt ist ein großer Staatsmann und hervorragender Sozialdemokrat gestorben, dessen Erfahrung und Urteilskraft wir schmerzlich vermissen werden“, erklärt der Vorsitzende der SPD Bochum, Karsten Rudolph. „Seine Tatkraft und seine Zuversicht, politisch viele Dinge zum Besseren wenden zu können, sind eine Ermutigung für eine zukunftsgerichtete sozialdemokratische Politik, die ihre Wurzeln kennt.“

Kondolenzbuch:

Bürgerinnen und Bürger, die von Helmut Schmidt in Bochum Abschied nehmen wollen, können dies tun, in dem sie sich in das Kondolenzbuch eintragen, das in der Geschäftsstelle der SPD, in der Alten Hattinger Str. 19 (4. Etage) ausliegt.
Siehe auch: Der Lotse geht für immer von Bord (hamburg.de – mit Online-Kondolenzbuch)