Susanne Mantesberg-Wieschemann erklärt Austritt aus SPD

Susanne Mantesberg-Wieschemann hat heute ihren Austritt aus der SPD Bochum und der SPD-Ratsfraktion erklärt. Hierzu nehmen der Vorsitzende der SPD Bochum Karsten Rudolph und der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Peter Reinirkens Stellung:

„Wir bedauern diesen Schritt, konnten Susanne Mantesberg-Wieschemann im persönlichen Dialog aber nicht vom Verbleib in der SPD, der langjährigen politischen Heimat von Susanne Mantesberg-Wieschemann, überzeugen.

Susanne Mantesberg-Wieschemann will sich im Rat der Stadt Bochum einer anderen Fraktion anschließen und ihr Mandat im Rat behalten. Die Wählerinnen und Wähler haben Susanne Mantesberg-Wieschemann für die SPD in den Rat der Stadt Bochum gewählt. Wir fordern Susanne Mantesberg-Wieschemann auf, das Votum der Wählerinnen und Wähler zu akzeptieren und das Ratsmandat mit sofortiger Wirkung niederzulegen. Alles andere ist nach dem Verlassen der SPD inkonsequent und respektiert nicht das Wählervotum.

Die SPD Bochum wird zeitnah für den Wahlbezirk Gerthe und Rosenberg eine Person benennen, die neue Ansprechperson für die Wählerinnen und Wähler im Wahlbezirk ist.“