„Wohnsitzauflage kann für Integration eine wichtige Rolle spielen“

Gabriela SchäferDie Wohnsitzauflage kann für die Integration von Flüchtlingen eine wichtige Rolle spielen. Davon ist Gaby Schäfer überzeugt. Die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion sagt, dass Kommunen und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer nicht überfordert werden dürften. „Die Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge dient für eine Übergangszeit zwei wesentlichen Zielen: einer gleichmäßigen Verteilung unter den Bundesländern und den Regionen, wie Deutschland sie auf europäischer Ebene seit langem fordert. Auch hier in Bochum streben wir das auf der Ebene der Stadtbezirke an. In den Kommunen geht es zweitens darum, Integration überhaupt schaffen zu können, soziale Brennpunkte zu vermeiden und die Nachbarschaften in den Quartieren nicht zu überfordern“, stellt Gaby Schäfer klar. Von den Auflagen könnten unter bestimmten Umständen auch Ausnahmen gemacht werden, zum Beispiel für eine Berufsausbildung.