Mehr Platz für Vierbeiner / SPD-Ratsfraktion fordert mehr Hundeplätze

Etwa 17.000 Hunde leben in Bochum. „Allerdings haben wir nur neun Hundewiesen“, sagt Klaus Hemmerling, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. Eindeutig zu wenig. Deswegen fordert die rot-grüne Koalition die Verwaltung auf, fünf weitere Hundewiesen anzulegen.

SPD-Ratsmitglied Klaus Hemmerling fordert fünf weitere Hundewiesen für Bochum.
SPD-Ratsmitglied Klaus Hemmerling fordert fünf weitere Hundewiesen für Bochum.

„Die Stadt Bochum soll ein Konzept entwickeln, wie in den nächsten drei Jahren fünf weitere quartiersnahe Hundewiesen angelegt werden können“, sagt Hemmerling. Auch Kotbeutelspender und die Entsorgung benutzter Beutel sollen Bestandteil des Konzeptes sein.

Mehr Hundewiesen sollen mehr Lebensgefühl schaffen. „Hunde sind aus dem Leben vieler Bochumer nicht mehr wegzudenken und sind oft mehr als ein Haustier. Oft sind sie Familienmitglied oder Freund und fördern soziale Kontakte. Hundewiesen sind für Hundebesitzer ein Ort zum Austausch und bieten Hunden die Möglichkeit, sich frei und artgerecht bewegen zu können“, erklärt Hemmerling den Antrag.

Antrag für den Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung