Ehrenamtsagentur / Gabriela Schäfer: „Wir wollen ,Danke‘ sagen.“

„Das ist ein großer Schritt für ehrenamtliches Engagement in Bochum“, sagt Gabriela Schäfer, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, zur Gründung des Vereins „Bochumer Ehrenamtsagentur“. „Das ehrenamtliche Engagement der Bochumerinnen und Bochumer war und ist ein großes Geschenk. Jetzt können wir es noch besser nutzen, wollen mit der Agentur aber auch ,Danke‘ sagen“, so Schäfer, die Gründungsmitglied des Trägervereins der Ehrenamtsagentur ist.

SPD-Ratsmitglied Gabriela Schäfer ist Gründungsmitglied der Ehrenamtsagentur.
SPD-Ratsmitglied Gabriela Schäfer ist Gründungsmitglied der Ehrenamtsagentur.

Die neue Agentur hat verschiedene Ziele. „Es engagieren sich schon viele Menschen ehrenamtlich in unserer Stadt. Aber es könnten noch mehr sein. Viele Menschen haben Interesse an einem Ehrenamt, aber ihnen fehlen die Informationen für einzelne Ehrenämter oder sie haben kein passendes Angebot gefunden. Das wollen wir mit der Agentur ändern. In einer Ehrenamtsbörse soll jeder, der sich für ein Ehrenamt interessiert, das passende Angebot finden können oder auch eine Suchanzeige aufgeben“, sagt Schäfer. „Wer sich einbringen will, dem sollen keine Steine in den Weg gelegt werden. Der Weg zum Ehrenamt soll möglichst einfach sein. Deswegen ist es so wichtig, dass es jetzt die Ehrenamtsagentur gibt.“

Ebenfalls ein wichtiger Punkt: „Mit der Ehrenamtsagentur wollen wir ehrenamtliches Engagement stärker würdigen, denn man kann sich gar nicht genug dafür bedanken, dass Menschen ihre Freizeit für gute Zwecke opfern. Deswegen wollen wir nicht nur ein breiteres Angebot für die Ehrenamtskarte schaffen, sondern vor allem eine Kultur der Anerkennung und Wertschätzung durch die Stadt“, erklärt Schäfer.

Mehr zur Ehrenamtsagentur: Pressemitteilung der Stadt