Protected Bike Lanes bringen mehr Sicherheit

„Die Universitätsstraße zwischen der Wasserstraße und dem Waldring eignet sich besonders für dieses Pilotprojekt“, so Martina Schnell, Vorsitzende des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität. Schon lange fordern Radfahrende in Bochum, solche besonders geschützten Radwege zu bauen, bei denen eine bauliche Barriere den Radverkehr vom motorisierten Individualverkehr trennt. Der Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität hat das Projekt jetzt beschlossen.

Ein Beim Thema Radverkehrskonzept für die Stadt Bochum ist inzwischen viel Zeit ins Land gegangen. Bereits 2014 hat der Rat die Verwaltung beauftragt, das Konzept von 1999 fortzuschreiben. Nun erreichte die rot-grüne Koalition eine gute NachrEin deutsch-niederländisches Joint-Venture soll das Radwegekonzept fortsetzen.
Ein Beim Thema Radverkehrskonzept für die Stadt Bochum ist inzwischen viel Zeit ins Land gegangen. Bereits 2014 hat der Rat die Verwaltung beauftragt, das Konzept von 1999 fortzuschreiben. Nun erreichte die rot-grüne Koalition eine gute NachrEin deutsch-niederländisches Joint-Venture soll das Radwegekonzept fortsetzen.

„Viele Radfahrende fühlen sich trotz des markierten Radwegs unsicher und wünschen sich deutliche Barrieren zwischen ihnen und dem Autoverkehr“, so die Vorsitzende. „An dieser Stelle ist ein solches Pilotprojekt bald und mit relativ wenig Aufwand umsetzbar. Die Verwaltung wird mit dem Ergänzungsantrag von SPD und Grünen verpflichtet, eine Mindestbreite von zwei Metern durchgängig einzuhalten und möglichst noch einen zusätzlichen Sicherheitspuffer einzuplanen“.

PDF: unser Antrag auf Protected Bikelanes

PDF: die städtische Beschlussvorlage