Para Leichtathletik / Burkart Jentsch begrüßt inklusiven Leichtathletikstandort

„Sport verbindet die Menschen im Ruhrgebiet, in Bochum, in Wattenscheid. Und zwar alle Menschen. Bei Sport sollte niemand außen vorgelassen werden. Deswegen freue ich mich, dass auch in diesem Jahr wieder ein Schnuppertag für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung in Wattenscheid stattfindet“, erklärt das Wattenscheider Ratsmitglied Burkart Jentsch (SPD). „Außerdem wird die Special-Olympics-Reihe ,Jeder ein Gewinner‘ nachgeholt – allerdings digital.“

SPD-Ratsmitglied Burkart freut sich über den inklusiven Leichtathletik-Schnuppertag in Wattenscheid.
SPD-Ratsmitglied Burkart freut sich über den inklusiven Leichtathletik-Schnuppertag in Wattenscheid.

„Jeder ein Gewinner“ sollte im Frühling stattfinden, wurde coronabedingt aber abgesagt. Digital wird es jetzt an zwei Terminen nachgeholt: am 29. Oktober und am 9. November, jeweils um 18 Uhr. „Der Para-Leichtathletik-Schnuppertag findet nicht digital statt“, erklärt Burkart Jentsch. „Am Sonntag, dem 15. November, dreht sich ab 11 Uhr in der Leichtathletikhalle an der Hollandstraße alles rund ums Laufen, Werfen und Springen. Es kommt sogar ein Talentscout vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband. Und natürlich gibt das Wattenscheider Leichtathletikteam wertvolle Tipps, um sportlich noch mehr Leistung auf den Platz zu bringen“, so Burkart Jentsch.

Lohrheidestadion inklusiv aufwerten

Flyer des Para-Leichtathletik-Schnuppertags
Flyer des Para-Leichtathletik-Schnuppertags

„Leichtathletik verbindet über Grenzen hinweg und das soll so bleiben. Deswegen muss das Lorheidestadion unbedingt aufgewertet werden, um als Leichtathletik-Austragungsort überregionale Strahlkraft zu entwickeln. Dabei darf niemand außen vor gelassen werden, weswegen wir vor allem die inklusive Umsetzung besonders im Blick haben werden“, erklärt Burkart Jentsch.