ISEK Hamme / Jörg Laftsidis erwartet positive Entscheidung

Gibt es auch bald in Hamme ein ISEK, also ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept? Die Entscheidung durch das zuständige Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in Düsseldorf steht kurz bevor. Das Hammer Ratsmitglied Jörg Laftsidis ist optimistisch.

Die Entscheidung der Landesregierung zum ISEK Hamme steht kurz bevor.
Die Entscheidung der Landesregierung zum ISEK Hamme steht kurz bevor.
Jörg Laftsidis geht davon aus, dass Hamme den Zuschlag zum ISEK erhält.
Jörg Laftsidis geht davon aus, dass Hamme den Zuschlag zum ISEK erhält.

„Wir gehen fest davon aus, dass Hamme den Zuschlag erhält und ein ISEK unseren Stadtteil noch attraktiver machen wird“, sagt Jörg Laftsidis mit Blick nach Düsseldorf. „Wir kämpfen schon seit vielen Jahren um ein ISEK und die damit verbundenen Fördermittel der Landesregierung. Mit den Geldern lässt sich eine umfassende Bestandsanalyse aufstellen, als Basis für die Entwicklung passgenauer Pläne und Maßnahmen für Hamme“, erklärt Laftsidis, der ehrenamtlich für die SPD im Stadtrat sitzt.

Stadt investiert in Hamme

„Bislang haben wir es nicht geschafft, ein ISEK nach Hamme zu holen. Trotzdem tut sich was im Stadtteil. Erst im vergangenen Jahr hat die Stadt Geld in ein Stadtteilbüro und zwei Stadtteilkoordinatoren investiert. Diese sind zentrale Ansprechpartner für den Stadtteil und tragen Ideen der Menschen vor Ort in die Verwaltung. Sie haben auch ein offenes Ohr für Probleme in Hamme und informieren ihrerseits die Bürgerinnen und Bürger über Pläne aus der Verwaltung. Auch in dem hoffentlich bald kommenden ISEK wird das Stadtteilbüro eine zentrale Rolle als Schnittstelle spielen“, sagt Jörg Laftsidis.