Wahl zum Integrationsausschuss

Unsere Spitzenkandidatin:

Informationen zur Wahl des Integrationsausschusses:

Was wird alles an diesem Tag gewählt:

Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters
Wahl des Rates der Stadt Bochum
Wahl der Bezirksvertretung
Wahl des Ruhrparlaments und die
Wahl des Integrationsausschusses

 

Was ist Integrationsausschuss?

Der Integrationsausschuss ist ein Vollausschuss des Stadtrates und hat zum Ziel, die Mitbestimmung und Beteiligung der Migrantinnen und Migranten zu stärken. Er tritt für die sozialen, kulturellen und politischen Rechte der Migrantinnen und Migranten ein. Hier werden alle wichtigen Dinge beraten und diskutiert, die in Bochum lebende Menschen mit Migrationshintergrund betreffen.

8 Mitglieder des Integrationsrates werden am 13.September 2020 direkt über die Wähler*innen gewählt, die restlichen Mitglieder des Integrationsausschusses werden vom Stadtrat ernannt.

 

Wer kann bei der Wahl des Integrationsausschusses wählen?

  • Bochumerinnen und Bochumer mit einer zweiten Staatsbürgerschaft,
  • Menschen, die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten haben,
  • Menschen ohne deutschen Pass.

Nicht wählen dürfen Menschen in einem Asylverfahren oder die nicht in Bochum gemeldet sind.

Darüber hinaus muss die Person am Wahltag 16 Jahre alt sein, sich seit mindestens einem Jahr im Bundesgebiet rechtmäßig aufhalten und mindestens seit dem sechzehnten Tag vor der Wahl in der Gemeinde ihre Hauptwohnung haben.

Viele bekommen die Wahlunterlagen nach Hause gesendet, wenn nicht, muss man sich in ein Wählerverzeichnis eintragen lassen.

 

Wie kann man sich in das Wählerverzeichnis eintragen lassen?

Die Gemeinde erstellt ein Wählerverzeichnis und benachrichtigt die Wahlberechtigten. Wahlberechtigte, die nicht in dem Wählerverzeichnis eingetragen sind, können sich bis zum zwölften Tag vor der Wahl in das Wählerverzeichnis eintragen lassen.

Wenn Sie bis zum 23. August 2020 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Wahlbüro, Junggesellenstraße 8, 44777 Bochum, Telefon: 0234 910-5052, Telefax: 0234 910-5050, E-Mail: wahlbuero@nullbochum.de

 

Wie wird gewählt?

Gewählt werden kann am Wahltag, 13. September 2020, in der Zeit von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr in allen 186 Wahllokalen in Bochum. In welches Wahllokal die Wähler*innen gehen müssen, ist auf der Ihnen übersandten Wahlbenachrichtigung vermerkt.

Zusätzlich kann auch per Briefwahl gewählt werden. Die Briefwahlunterlagen können mit der Wahlbenachrichtigung ab dem 17. August 2020 beim städtischen Wahlbüro angefordert werden.

Es ist auch möglich, ab dem 17. August 2020 in den Briefwahlbüros direkt persönlich Briefwahlunterlagen zu erhalten und es ist möglich auch sofort dort den Stimmzettel abzugeben.

 

Das Briefwahlbüro ist im Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ) – Clubraum VHS E069, Gustav-Heinemann-Platz 2-6 eingerichtet. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Zusätzlich in allen Bezirksverwaltungsstellen in Bochum. Die Öffnungszeiten dort sind Montag bis Mittwoch von 8:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr.