Übersicht

Meldungen

Die Musikschule Stiepel soll ein Treffpunkt für Jung und Alt werden.

Stiepel / Gute Stube soll 2022 kommen

Eine „Gute Stube“ für Stiepel – die soll kommendes Jahr Wirklichkeit werden. „Wir wünschen uns schon länger ein neues soziales Zentrum für den Stadtteil. Jetzt haben wir gehört, dass die Umsetzung kurz bevorsteht“, sagt Maria-Christina Hagemeister, sachkundige Bürgerin für die SPD im Rat aus Stiepel.

Die Königsallee wird stellenweise umgebaut.

Königsallee / SPD stellt Anfrage zum Umbau

In den kommenden Jahren wird die Königsallee streckenweise saniert und dadurch auch für Radfahrende attraktiver. „Es ist gut, dass sich an der Königsallee was tut. Natürlich wäre es schöner, wenn man noch mehr hätte erreichen können, aber der Platz ist eben endlich“, sagt Martina Schnell, infrastrukturpolitische Sprecherin der SPD im Rat. „Trotz der Umstände hat die Stadt eine gelungene Planung vorgelegt, zu der wir dennoch einige Fragen und Anregungen haben“, erklärt die ehrenamtliche Ratsfrau.

Ein Wurfmülleimer an der Springorumtrasse

Radwege / SPD begrüßt neue Wurfmülleimer

Mülleimer der etwas anderen Art hat die Stadt Bochum jetzt entlang einiger Radwege aufstellen lassen. „In der November-Sitzung des Mobilitätsausschusses habe ich die Verwaltung gefragt, ob geplant ist, Wurf-Mülleimer entlang der Radwege zu installieren. In der Sitzung gab es nicht nur eine positive Antwort. Jetzt stehen die Mülleimer sogar schon“, sagt Christian Kalisch, Mitglied der SPD im Rat im Mobilitätsausschuss.

Jörg Uwe Kuberski

Meesmannstraße / SPD möchte Anwohner schützen

„Wir haben in Riemke auf dem ehemaligen Nokia-Gelände mit Amazon und anderen Unternehmen einen großen Logistik- und Gewerbestandort. Einerseits schaffen solche Unternehmen Arbeitsplätze und tragen auch zur Versorgung der Bevölkerung bei. Aber wir müssen und wollen die Anwohner schützen“, erklärt Jörg Uwe Kuberski, Mitglied der SPD im Rat für Riemke. „Aus diesem Grund stellen wir im Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur am 1. Dezember einen Antrag, um den Verkehr in der Meesmannstraße weiter zu regulieren“, sagt der ehrenamtliche Lokalpolitiker.

Martina Schmück-Glock

Naturschutzgebiete / Blumenkamp wird erweitert

Bochum bekommt ein neues Naturschutzgebiet und eines wird erheblich erweitert. Neu soll das Gebiet Kalwes/Grimberg ausgewiesen werden. Dem Naturschutzgebiet Blumenkamp wird eine große Fläche zugeschlagen – die auf Antrag der rot-grünen Koalition sogar noch größer ausfällt. Eine entsprechende Beschlussvorlage hat die Verwaltung dem Umweltausschuss am 18. November zur Vorberatung vorgelegt. Die finale Entscheidung trifft der Rat im Dezember.

Drei für Bochum starten in den (Vor-)Wahlkampf

Nach der erfolgreichen Bundestagswahl, bei der beide Bochumer Direktmandate an die SPD gingen, steht nun der nächste Wahlkampf ins Haus: Am 15. Mai 2022 findet in Nordrhein-Westfalen die Landtagswahl statt. Andrea Busche, Bastian Hartmann und Serdar Yüksel, die drei Kandidierenden…

Burkart Jentsch

Schwimmbad in Höntrop / Kreative Lösung für Sprungturm gesucht

Mit dem Änderungsantrag zum Bäderkonzept hat die SPD sich klar zum Standort Höntrop bekannt. „Wir wollen, dass im Südpark ein neues Hallenbad entsteht. Ob mit Sauna, mit 25 oder 50 Meter Becken, mit Gastronomie oder mit Rutsche. Das sind alles Fragen, die nun die Fachleute der Wasserwelten beantworten müssen“, erklärt Burkart Jentsch, Vorsitzender der SPD im Rat. „Das heißt selbstverständlich nicht, dass uns der Außenbereich egal ist. Die Menschen in Höntrop und Umgebung sollen einen Ort haben, in dem sie sich im Sommer – auch bei hohen Temperaturen – gut aufhalten können!“

Sonja Gräf

Bergener Straße / SPD möchte ehemalige Zwangsarbeitersiedlung erhalten

„In der ehemaligen Zwangsarbeitersiedlung an der Bergener Straße wurde gearbeitet, gelitten und gestorben. Daran erinnert nur noch wenig. Ich bin froh, dass sich das ändern soll“, erklärt Sonja Gräf, Mitglied der SPD im Rat im städtischen Kulturausschuss. „Gemeinsam mit unserem Koalitionspartner haben wir einen Antrag eingereicht, der die Aufbereitung der Siedlung als Gedenkstätte behandelt. Am 2. November haben alle Mitglieder einstimmig für unseren Antrag gestimmt.“

Burkart Jentsch

Haushalt / Rot-grüne Mehrheit beschließt städtischen Etat für 2022

Hauptthema der Ratssitzung am 11. November war der städtische Haushalt, der mehrheitlich mit Stimmen der rot-grünen Koalition beschlossen wurde. „Dieser Etat ist wirklich gut aufgestellt – trotz aller widrigen Umstände“, sagt Burkart Jentsch, Vorsitzender der SPD im Rat. „Er sichert all das ab, was Bochum für eine gute Zukunft braucht.“ Und das ist angesichts der aktuellen Situation keineswegs selbstverständlich.

Martina Schnell

Engstelle an Dorstener Straße / SPD sucht weiter nach Lösung

Für Radfahrende und Fußgänger*innen gibt es an der Dorstener Straße Ecke Hordeler Straße weiterhin eine gefährliche Engstelle auf dem Gehweg. „Dieses Thema beschäftigt uns schon länger und erreichte erneut den Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur“, sagt Martina Schnell, verkehrspolitische Sprecherin der SPD im Rat. „Wir haben der Verwaltung neue Lösungsansätze eingereicht, die sie prüfen soll“, sagt die ehrenamtliche Lokalpolitikerin.

Neuer Vorstand bei der RuhrSPD

  Thomas Eiskirch wird neuer Vorsitzenden – Frank Baranowski zum Ehrenvorsitzenden ernannt Die RuhrSPD hat in ihrer Konferenz der Vorsitzenden der Unterbezirke am 27. Oktober einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender der RuhrSPD ist Thomas Eiskirch. Er folgt damit…

Jens Matheuszik

Frankfurter Hüte / Verwaltung greift SPD-Idee zur Verkehrssicherheit auf

Eine Anfrage der SPD im Rat könnte zu einer Verbesserung des Miteinanders im Straßenverkehr führen. „Wir haben die Verwaltung gefragt, wie sie den Einsatz von sogenannten Frankfurter Hüten beurteilt – insbesondere mit Blick auf die Sicherheit von Fußgängerinnen und Fußgängern“, sagt Jens Matheuszik, Mitglied im Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur für die SPD im Rat.

Christian Kalisch

Wittener Straße / SPD beantragt sicheren Radweg

„Für Radfahrer ist der Bochumer Osten nicht sonderlich gut angebunden. Die direkte Verbindung zwischen Innenstadt und dem Bochumer Osten wäre die Wittener Straße. Da zeigt sich trotz Radwege-Erneuerung ein Problem, welches wir beheben wollen“, sagt Christian Kalisch, Mitglied im Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur.

Reiner Rogall

Neuer Gondelteich / SPD sucht Fläche in Wattenscheid

Den Gondelteich in Wattenscheid wiederbeleben – dieses Ziel hat die SPD für Wattenscheid schon länger. Jetzt nimmt das Thema neue Fahrt auf. „Die SPD beauftragt die Verwaltung jetzt damit, nach geeigneten Stellen für einen Wattenscheider Gondelteich zu schauen“, erklärt Reiner Rogall, Ratsmitglied aus Wattenscheid und Mitglied im Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur.

Einblick ins historische Rathaus. Die Stadtverordnetensitzung am 22. November 1956. Foto: Stadt Bochum, Presseamt

75 Jahre SPD im Rat

Bereits seit 75 Jahren gibt es jetzt den Bochumer Stadtrat und somit die SPD-Fraktion. „75 Jahre hat die SPD die Mehrheit und trägt maßgeblich dazu bei, dass unsere Stadt so lebens- und liebenswert ist, wie sie ist – sozialdemokratisch und gerecht für alle“, sagt Burkart Jentsch, Vorsitzender der SPD im Rat.

Burkart Jentsch

Höntrop / SPD setzt auf Schwimmbad im Südpark

„Die Geschichte um das Schwimmbad im Höntroper Südpark ist lang. Sie kommt aber hoffentlich bald zu einem Ende, wenn das Bäderkonzept der Wasserwelten endlich auf den Weg gebracht ist. Der jetzige Zustand ist nicht länger haltbar“, sagt Burkart Jentsch, Vorsitzender der SPD im Rat. „Wie den Medien zu entnehmen war, hat sich unser grüner Koalitionspartner zwar für einen Umzug des Wattenscheider Bades in die Südfeldmark ausgesprochen, aber als stärkste Kraft im Stadtrat werden wir uns davon nicht beeindrucken lassen und unsere Entscheidung unabhängig von den Grünen treffen“, sagt der ehrenamtliche Lokalpolitiker.