Übersicht

Meldungen

Prof. Dr. Uli Paetzel bei der Erläuterung des Infrastrukturprojektes gegenüber Katarina Barley und Oliver Basu Mallick

Katarina Barley informiert sich zum Emscher-Umbau, dem erfolgreichen EU-Projekt zum Umweltschutz im Ruhrgebiet

Katarina Barley, die Bundesjustizministerin (und Spitzenkandidatin der SPD zur Europawahl), informierte sich in Bochum über eines der größten Infrastrukturprojekte Europas. Der öffentlich-rechtliche Wasserverband Emschergenossenschaft befreit aktuell die Emscher und ihre Zuflüsse von der Last aus über 100 Jahren Industriegeschichte. Die Zeit der offenen „Köttelbecke“ ist damit vorbei. Die oberirdischen Fluss- und Bachläufe werden renaturiert. Hier entwickeln sich attraktive Naherholungsgebiete mit naturnahen Gewässern.

Prof. Dr. Karsten Rudolph MdL

Ruhrgebiet soll 5G-Pionierregion werden

Die SPD Bochum fordert von der Landesregierung, das Ruhrgebiet zur Pionier- und Modellregion für den neuen Mobilfunk nach 5G-Standard zu machen. Der Vorsitzende der Bochumer SPD, Prof. Dr. Karsten Rudolph, dazu:

Die SPD-Ratsfraktion möchte das Turmgebäude der Freiwilligen Feuerwehr Linden erhalten.

Feuerwache Linden / SPD will Turm weiter nutzen

Ein klares „Ja“ zur Tradition gibt es von der SPD-Ratsfraktion. Im April soll der Rat entscheiden, wo die Freiwillige Feuerwehr in Linden künftig unterkommt. „Dafür gibt es zwei unterschiedliche Pläne“, sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Peter Reinirkens. „Wir haben dabei einen deutlichen Favoriten.

SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch und Stepahnie Wingler aus der Bezirksvertretung Wattenscheid beim Ortstermin im September 2018

Krayer Straße / Ausschuss stimmt über neuen Gehweg ab

Der Gehweg an der Krayer Straße ist in Teilen eine gefährliche Stolperfalle. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern. „Zwischen Rüggenberg und Stadtgrenze soll der Gehweg neugestaltet werden“, sagt Burkart Jentsch, SPD-Ratsmitglied für Leithe. Am 19. Februar entscheidet der Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität über den Bau.

Neumitgliederempfang der SPD Bochum (01.07.2018): SPD-Banner im Sonnenschein
Bild: DW

Bürgergeld und Grundrente: zwei Bausteine des neuen Sozialstaates

Der Vorstand der Bochumer SPD begrüßt die Initiativen zur Einführung einer Grundrente und die konkreten Vorschläge zur Überwindung von Hartz IV. „Wir freuen uns, dass deutlich und klar wird: die SPD steht für die hart arbeitenden Menschen in unserem Land. Zehn Jahre wirtschaftlicher Aufschwung dürfen nicht an denjenigen vorbei gehen, diesen ermöglicht und geschaffen haben.“

Hermann Päuser, Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie, freut sich, dass das Familienbüro endlich geöffnet hat.

Familienbüro / Hermann Päuser: „Der steinige Weg hat sich gelohnt.“

Lange hat Hermann Päuser dafür gekämpft, am Samstag (9. Februar) war es endlich soweit: Das Familienbüro eröffnet im historischen Rathaus. Bereits 2015 hat die rot-grüne Koalition die Planungen zum Familienbüro angestoßen. „Ich bin froh, dass wir jetzt nach vier Jahren eine Einrichtung haben, die Familien Unterstützung und Hilfe aus einer Hand bietet“, erklärt Hermann Päuser (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie.

Der Grummer Bach soll renaturiert werden. Allerdings müssen dafür auch einige der Grummer Teiche weichen.

Grummer Teiche / SPD fordert intensive Bürgerbeteilung

Die Grummer Teiche bekommen ein neues Gesicht, Grund ist die Renaturierung des Grummer Bachs. „Wir sehen die Notwendigkeit der Renaturierung ein“, sagt Martina Schnell, SPD-Ratsmitglied und Vorsitzende des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität. „Trotzdem sollten alle Arbeiten mit Fingerspitzengefühl und in enger Abstimmung mit den Anwohnerinnen und Anwohnern durchgeführt werden.“

SPD-Ratsmitglied Hans-Peter Herzog setzt sich für ein American-Football-Sportzentrum ein.

American Football / SPD fordert neues Sportzentrum

American Football soll in Bochum ein neues Zuhause bekommen – ein Sportzentrum. „American Football wird auch in Bochum immer beliebter“, erklärt Hans-Peter Herzog, sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Aktive Spielerinnen und Spieler werden aber gerade im Winter ausgebremst, da Platz für ihr Training fehlt“, so Herzog weiter.

Die SPD-Ratsfraktion möchte die Outokumpu-Fläche an der Essener Straße entwickeln.

Outokumpu-Werk / SPD-Fraktion will Gewerbefläche entwickeln

„Gewerbeflächenentwicklung ist auch abseits des Regionalplans Ruhr nötig und möglich“, sagt Dr. Peter Reinirkens, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. „Deswegen setzt sich die SPD dafür ein, dass die Fläche des stillgelegten Outokumpu-Werks wieder reaktiviert wird“, so Reinirkens.

Jean Asselborn
Bild: SIP

75. Geburtstag von Bernd Faulenbach und Christoph Zöpel: Jean Asselborn (Luxemburgs Außenminister) bei Festveranstaltung

Mit Bernd Faulenbach und Christoph Zöpel werden zwei große Sozialdemokraten durch die Bochumer SPD anlässlich ihres 75. Geburtstages geehrt. Jean Asselborn, ein persönlicher und politischer Freund und Wegbegleiter, wird am Montag, 28. Januar 2019, die Laudatio halten. Beide Jubilare sind seit Jahrzehnten überzeugte Sozialdemokraten, die auch in ihrer persönlichen Lebensgeschichte die Umbrüche und Veränderungen Europas widerspiegeln. Gerade deshalb haben sie sich beruflich und politisch für unser Land und seine Demokratie engagiert.