Christian Volke, Ratskandidat

Christian Volke, Ratskandidat

Kontakt

c/o SPD Bochum
Alte Hattinger Str. 19

44789 Bochum

Kandidat für den Direktwahlkreis 61 (Bärendorf)

Vorstellungsvideo:

Name:

Christian Volke

Beruf:

Brandmeister

Vorstellung meiner Person:

Ich bin 28 Jahre alt und lebe aktuell mit meiner Freundin im schönen Bochum-Weitmar. Besonders schätze ich die gute Infrastruktur und die Möglichkeiten, das Wiesen- und Dürertal sowie den Schlosspark zur Erholung oder für sportliche Aktivitäten zu nutzen. Ich habe nicht nur das Glück in Bochum zu wohnen, sondern auch in Bochum arbeiten zu können. Direkt nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung bei der thyssenkrupp Steel Europe AG begonnen und arbeitete zunächst in der Kommunikationstechnik, bevor ich zur Werkfeuerwehr wechselte.

Gesellschaftliches Engagement außerhalb der Partei:

Durch meine Wahl zum Jugendvertreter während meiner Ausbildung wuchs mein Engagement. Seitdem bin ich sowohl gewerkschaftlich als auch betrieblich aktiv. Dazu unterstütze ich seit 2017 das Projekt „bochumbolzt“ .

Warum ich mich bewerbe und was ich erreichen möchte:

Erholungsgebiete aufwerten. Kultur- und Sportangebot erhöhen. Bezahlbarer Wohnraum.
Politik beruht auf Partizipation. Das heißt für mich: Gemeinsam gestalten! Deshalb kandidiere ich für den Rat der Stadt Bochum.

Warum engagiere ich mich politisch?

In einer immer unruhigeren Welt, ist es wichtig, Haltung zu zeigen und immer neue Ideen zu entwickeln. Ich habe mir die Frage gestellt, wie die Stadt aussehen soll, in der ich leben möchte und mich für den schwierigeren Weg entschieden, aktiv zu werden. Denn „Meckern“ ist einfacher, das kann Jeder.

Warum engagiere ich mich für meinen Wahlkreis Bärendorf?

Weitmar-Bärendorf ist ein besonderer Stadtteil und ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass es hier familienfreundlich, lebendig und vielfältig bleibt. Grundvoraussetzung hierfür ist bezahlbarer Wohnraum für alle, junge Menschen, Familien genau so wie für Seniorinnen und Senioren. Kinderbetreuungsplätze, Bildungseinrichtungen eine gute Infrastruktur, eine pulsierende Szene Kunst- und Kulturschaffender und viel Natur sorgen dafür, dass Menschen aller Altersklassen hier gut und gerne leben. Dieses Angebot soll es auch zukünftig geben und ich möchte, dass es es ausgeweitet wird.

Warum gerade als Ratsmitglied?

Da die Stadt Bochum mein Zuhause ist und ich die Mentalität aller Bochumer/Innen sowie den Charme der Stadt zu schätzen weiß, ist es für mich von großer Bedeutung, bei der Stadtentwicklung mitzuhelfen. Damit Bochum auch zukünftig weltoffen, lebendig und attraktiv für Alle bleibt.

Bochum bedeutet für mich…

Herzenswärme. Heimat. Mein Zuhause seit 28 Jahren und auch zukünftig der Ort, wo man sich bedingungslos entfalten und auf allen Ebenen verwirklichen kann. Dabei geht es um Familie, Freunde, Erinnerungen und Erfahrungen, die mir die Möglichkeit geben, mich mit Bochum – meiner Heimat – zu identifizieren. Einzig und allein der VFL Bochum bereitet mir hier manchmal Sorgen.

Meine Themen sind:

Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie Sport, Freizeit und Kultur