Martina Schnell, Ratskandidatin

Martina Schnell, Ratskandidatin

Kontakt

c/o SPD Bochum
Alte Hattinger Str. 19

44789 Bochum

Kandidat für den Direktwahlkreis 18 (Hofstede)

Vorstellungsvideo:

Name:

Martina Schnell

Beruf:

Juristin, Angestellte im öffentlichen Dienst

Vorstellung meiner Person:

Ich bin 1963 in Bochum-Hofstede geboren und hier aufgewachsen, habe an der RUB Jura studiert und bin nach dem Referendariat in Bamberg wieder hierher zurückgekommen. Nach einer Familienphase bin ich seit vielen Jahren im Jobcenter tätig, seit 2016 als freigestellte Personalratsvorsitzende. Bereits 1981 wurde ich Mitglied der SPD, seit 2004 direkt gewähltes Ratsmitglied. Als Vorsitzende im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität habe ich hier einen politischen Schwerpunkt, daneben im Bereich Kinder, Jugend und Familie.

Gesellschaftliches Engagement außerhalb der Partei:

Als Gewerkschaftlerin engagiere ich mich seit vielen Jahren im Personalrat, daneben bei der AWO, im Sportverein Phönix, bei den Freunden des Jugendheimbaus, im Förderverein der Wilbergschule, der Emil-von-Behring-Schule, der Goetheschule und der Katholischen Kirche Nikolaus von der Flüe. Zudem bin ich aktives Mitglied der Hofsteder Runde.

Warum ich mich bewerbe und was ich erreichen möchte:

Ich möchte meine Arbeit für die Menschen in der Stadt und im Stadtteil fortsetzen, mich um ihre Belange kümmern und die Entwicklung der Stadt und des Stadtteils mit gestalten. Dabei geht es mir auch um die Herausforderungen im Hinblick auf die sich verändernde Mobilität zu mehr Rad- und Fußgängerverkehr, die Stärkung des ÖPNV und damit verbundene Umweltbelange.

Warum engagiere ich mich politisch?

Ich stamme aus einer SPD-Familie, bin mit Politik aufgewachsen und bin davon überzeugt, dass mit politischem Engagement Veränderungen erreicht werden können. Nicht meckern, sondern machen, ist meine Devise.

Warum engagiere ich mich für meinen Wahlkreis Hofstede?

Ich bin hier in Hofstede geboren, aufgewachsen und lebe noch immer mit meiner Familie hier. Ich glaube, ich kenne die Menschen hier, sie sind meine Nachbarinnen und Nachbarn und es macht mir Freude, mich um sie und ihre Alltagssituationen zu kümmern.

Warum gerade als Ratsmitglied?

Als Ratsmitglied kann ich über den sog. Tellerrand hinausschauen und auch die Gesamtstadt und ihre positive Entwicklung im Blick halten und mit gestalten.

Bochum bedeutet für mich…

Heimat.

Meine Themen sind:

Stadtentwicklung, Stärkung des ÖPNV und des Fußgänger und Radverkehrs, Vereinbarkeit von Arbeit und Kinderbetreuung, Umweltbewusstes Handeln und Planen, eine Stadt für Alle