Übersicht

Burkart Jentsch

"Der Sport hat eine große Bedeutung für Wattenscheid", sagt SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch.

Stadt investiert in Wattenscheider Sport / Neue Umkleide am Sportzentrum Westenfeld

Die Stadt Bochum investiert in den Sport in Wattenscheid. Ein Beispiel dafür seien die Pläne für die „Eventbühne Lohrheide“. Ein anderes Beispiel ist das neue Umkleidegebäude am Sportzentrum Westenfeld. Darauf macht SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch aufmerksam. Der Sportausschuss hat sich am Freitag (28. Juni) mit dem 1,4-Mio.-Euro-Projekt beschäftigt und sich einstimmig für das Vorhaben ausgesprochen. Der Rat entscheidet am 11. Juli.

SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch freut sich über die Belebung des Aquella-Geländes.

Toom-Neubau / SPD will Bürgerinnen und Bürger informieren

In Wattenscheid soll ein neuer Toom-Baumarkt an der Berliner Straße entstehen. „Ich finde es super, dass das alte Aquella-Gebiet wiederbelebt wird und neue Arbeitsplätze entstehen. Außerdem ist es gut, dass ein zweiter Baumarkt in den Stadtteil kommt“, sagt das Wattenscheider SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch. „Allerdings haben wir noch einige Wünsche.“

SPD-Ratsmitglieds Burkart Jentsch hofft, dass der Gehweg an der Krayer Straße bald verbessert wird.

Krayer Straße / Koalition setzt Akzente mit Änderungsantrag

„Ich bin froh, dass die Krayer Straße nun wohl in absehbarer Zeit fußgängerfreundlicher wird“, sagt das SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch. Zur Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität am 28. Mai reicht die rot-grüne Koalition einen Änderungsantrag ein. „Mit der Vorlage der Verwaltung waren wir bereits weitestgehend zufrieden, aber punktuell hatten wir noch Verbesserungsvorschläge“, so das Ratsmitglied für Leithe.

SPD-Ratsmitglieds Burkart Jentsch hofft, dass der Gehweg an der Krayer Straße bald verbessert wird.

Rot-Weiß Leithe / Verein kann Umkleiden behalten

Rot-Weiß Leithe kann seine Umkleiden wohl doch behalten – das geht aus einer Antwort der Verwaltung auf eine SPD-Anfrage hervor. „Über diese Entwicklung sind wir sehr froh“, erklärt Burkart Jentsch, Mitglied im Sportausschuss und SPD-Ratsmitglied für Leithe. „So ersparen sich Verein und Verwaltung die Suche nach anderen Lösungen“, so Jentsch.

SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch und Stepahnie Wingler aus der Bezirksvertretung Wattenscheid beim Ortstermin im September 2018

Krayer Straße / Ausschuss stimmt über neuen Gehweg ab

Der Gehweg an der Krayer Straße ist in Teilen eine gefährliche Stolperfalle. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern. „Zwischen Rüggenberg und Stadtgrenze soll der Gehweg neugestaltet werden“, sagt Burkart Jentsch, SPD-Ratsmitglied für Leithe. Am 19. Februar entscheidet der Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität über den Bau.

Das Wattenscheider SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch freut sich über den OGS-Ausbau an der Grundschule Leithe.

Gertrudisschule / Mehr Sicherheit für Kinder

Der Schulweg zur Gertrudisschule muss sicherer werden – dafür setzt sich das Wattenscheider Ratsmitglied Burkart Jentsch gemeinsam mit der SPD-Bezirksfraktion Wattenscheid ein. „Gerade morgens herrscht vor der Grundschule das reine Chaos“, so Jentsch. Das Problem auf der Vorstadtstraße könnte sich bald verschärfen.

"Der Sport hat eine große Bedeutung für Wattenscheid", sagt SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch.

Lohrheidestadion / Burkart Jentsch: Erster Schritt zum Ausbau

Bochum könnte wieder die wichtigste Heimstatt für Leichtathletik in NRW werden. Die SPD-Ratsfraktion beantragte in der Ratssitzung am Donnerstag, 12. Juli, – gemeinsam mit dem grünen Koalitionspartner und der CDU – eine Machbarkeitsstudie, die sich mit dem Umbau des Stadions befassen soll. So soll die Deutsche Leichtathletik-Meisterschaft wieder in das Lohrheidestadion geholt werden.

SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch freut sich über die Belebung des Aquella-Geländes.

WAT 601 / Burkart Jentsch: „Ein verkaufsoffener Sonntag gehört dazu“

Die Geschäfte sollen zum Stadtfest WAT 601 auch sonntags öffnen – das hat der Rat der Stadt Bochum am Donnerstag (26. April) mit den Stimmen der SPD beschlossen. „Davon profitiert das Stadtteilfest und die Wattenscheider Bürger und Bürgerinnen“, sagt SPD-Ratsmitglied Burkart Jentsch. Einen generellen Freifahrtschein will er verkaufsoffenen Sonntagen aber nicht einräumen.

Ratsmitglied Burkart Jentsch

Mittel für Hallenfreibad Höntrop jetzt eingeplant

Die Stadtverwaltung hat 16,5 Mio. Euro für das Hallenfreibad Höntrop eingeplant. Das geht aus dem so genannten Veränderungsnachweis hervor, den die Verwaltung am heutigen Montag (4. Dezember) an den Rat geschickt hat. Zuvor hatte die Gesellschafterversammlung der Bäder GmbH laut…

Ratsmitglied Burkart Jentsch

Neubau des Hallenbades im Höntroper Südpark

Die SPD-Ratsfraktion bleibt bei ihrer Entscheidung, dass das Hallenbad im Hallenfreibad Höntrop nicht saniert, sondern neu gebaut werden soll. Die Verwaltung hat den Ratsgremien dazu wesentliche Informationen aus einer Machbarkeitsstudie zur Kenntnis gegeben. Das derzeit infolge des Brandschadens geschlossene Hallenbad…

SPD-Ratsfraktion Bochum: Ratsmitglied Burkart Jentsch

Ausschuss für Sport- und Freizeit / Hallenfreibad Höntrop

Der Ausschuss für Sport und Freizeit hat sich in seiner heutigen Sitzung auch mit der Zukunft des Hallenfreibads Höntrop beschäftigt. Dazu erklärt Ratsmitglied Burkart Jentsch: „Die SPD-Ratsfraktion steht zu ihrem Beschluss, das Hallenfreibad am jetzigen Standort zu erhalten. Alle dafür…

SPD-Ratsfraktion wählt Peter Reinirkens erneut zum Vorsitzenden

Die SPD-Ratsfraktion Bochum hat Dr. Peter Reinirkens am gestrigen Montag als Vorsitzenden wiedergewählt. Peter Reinirkens ist seit 2012 Vorsitzender der Fraktion. Stellvertretende Vorsitzende sind Martina Schmück-Glock, Dieter Fleskes und Hermann Päuser. Dem Vorstand gehören ausserdem Martina Schnell, Jörg Czwikla, Burkart…

Rathenaustraße / SPD lässt Verkehrssituation noch einmal prüfen

Die SPD-Ratsfraktion lässt die Situation speziell für Fußgängerinnen und Fußgänger auf der Rathenaustraße aktuell noch einmal überprüfen. Darauf weist Ratsmitglied Burkart Jentsch hin. „Die Straße ist relativ eng und nicht besonders gut ausgebaut. Poller sollen die Bereiche für Fußgängerinnen und…